Kėdainiai Freiwirtschaftszone

  • Kėdainiai Freiwirtschaftszone gegründet in 2012

  • Verwaltungsfirma in 2014 gestartet

  • Hauptbereich 130.55 Hektar. Gebiet, das für Geschäftszwecke gemietet werden kann ist 94.07 ha

  • Etablierte Infrastruktur

  • Perfekter Standort

  • 49 Jahre Untermietvertrag

  • Über 500.000 Einwohner in einem Radius von 50 km

  • Grundstücke zum Mieten: Verbraucherauswahl

Kommunikationskarte

Hauptfakten

Kėdainiai Freiwirtschaftszone (FEZ) wurde entwickelt, um wirtschaftlich-kommerzielle und finanzielle Aktivitäten zu entwickeln. Es bietet außergewöhnliche begünstigende wirtschaftliche und rechtliche Bedingungen:

  1. Keine Unternehmenssteuer während der ersten 6 Jahre und nur 50% der Unternehmenssteuer im Verlauf der darauffolgenden 10 Jahre solange sie nicht weniger als 1 Mio. Euro in das Anlagevermögen investieren

  2. Keine Grundsteuer

  3. Keine Dividendensteuer für ausländische Investoren in Kėdainiai FEZ

Steuern

Steuern FEZ (%)

Üblicher Steuersatz (%)

Unternehmensgewinnsteuer

Erste 6 Jahre – 0, nächste 10 Jahre – 7,5

15

Grundsteuer

0 0,3-3

Dividendensteuer

0 15

Verfügbare Infrastruktur

Image 381 Stromversorgung

Image 390 Straßen und Beleuchtung

Image 385 Häusliche Abwässer

Image 395 Gas

Image 382 Niederschlagwasser / Abflüsse

Image 391 Wasserversorgung

Image 386Schienenverkehr oder Alternative, nur in Kėdainiai FEZ

Positive Einstellung der Lokalbehörden

Die Gesetze von FEZ und die effektive Verwendung der Infrastruktur geben sogar noch bessere Voraussetzungen für Auslands- und Inlandsinvestitionen, und die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen. Verschiedene Steueranreize sind vorhanden; Tätigkeiten des internationalen Frachtverkehrs, Handels und der Herstellung werden entwickelt.

Die Rajongemeinde Kėdainiai ist immer bereit, die besten Lösungen für interessierte Investoren zu bieten und tut alles, damit der Bezirk Kėdainiai ein regionales Zentrum von Litauen wird, mit der großartigen Wertschöpfungs-Industrie, die von der wissensbasierten Wirtschaft entwickelt wird.

Mehr über Kėdainiai

Investitionen

Ein bedeutender Teil von Kėdainiai und die Entwicklung von diesem Bezirk ist beeinflusst von den Fördermitteln der Europäischen Union und anderen ausländischen Fonds. Die EU-Fonds tragen der Entwicklung der Transport- und Energieversorgungsinfrastruktur, der Modernisierung des Bildungswesens, der Kultur, dem Gesundheitswesen, den sozialen Dienstleistungen, usw. des Distrikts bei.

Industrie

Die Kėdainiai Region ist in der geographischen Mitte von Litauen und ist eine der größten und stärksten im Landkreis Kaunas. Mit dem größten Anteil an Industrie, an traditionell starker Landwirtschaft, einem großartigen Netzwerk für Handelsleistungen und einer entwickelnden Geschäfts–Infrastrukturförderung, zieht Kėdainiai die meisten direkten Auslandsinvestitionen im Landeskreis an.

Architektur

In der Region gibt es viele Sehenswürdigkeiten, die zugleich reich an Kultur und natürlichen Schönheiten sind. Der alte Stadtteil, mit dessen einzigartigen räumlichen Anordnung und Architektur, reflektiert verschiedene Zeitperioden und traditionelle Stile der vielen Völker, die in Kėdainiai leben. Die berühmte Altstadt zieht viele ausländische und lokale Touristen an.

Kėdainiai Freiwirtschaftszone

In order to provide you with the best possible browsing experience we use cookies. To accept our cookie policy please click „Accept“ button or continue to the site.